|  

Stahlschrottpreise legen im April erneut zu


Quelle: Günther Richter (pixelio.de)
19.04.2016 − 

Der Stahlschrottmarkt in Deutschland spürt derzeit den zweiten Monat in Folge kräftigen Wind unter den Flügeln. Treiber ist vor allem die kräftige Auslandsnachfrage. Aber auch das Inlandsgeschäft hatte Überraschungen parat. Nachdem die integrierten Stahlwerke seit langem den Schrotteinsatz auf ein Minimum reduziert hatten und den verbleibenden Bedarf weitestgehend durch den eigenen Entfall deckten, kauften sie zuletzt wieder beim Handel zu. Als positives Zeichen wurde außerdem gewertet, dass ein Stahlwerk seine Kurzarbeit zurückgenommen hat und dass ein Elektrostahlwerk aufgrund seiner Auslastung Probleme gehabt hätte, einen größeren zusätzlichen Auftrag übernehmen.

Stärkstes Zugpferd ist jedoch die Exportnachfrage aus der Türkei. Auch mit Italien sollen die Geschäfte gut laufen, zumindest was die Mengen anbelangt. Indien soll ebenfalls kaufen, trotz etwas gestiegener Frachtraten. Die türkischen Stahlwerke profitieren den Angaben zufolge von einem Dominoeffekt aus China.

Nachdem das Zentralkomitee beschlossen habe, die Stahlpreise zu erhöhen und teils auch Altverträge nicht mehr erfüllt worden seien, hätten asiatische Abnehmer chinesischen Stahls anderweitig Ersatz gesucht, etwa in der Türkei. Wie es hieß, habe dies der Türkei zu einem Zusatzgeschäft von 600.000 Tonnen Stahl verholfen. Außerdem habe auch die Inlandsnachfrage der Türkei stark zugenommen.

Der vollständige Bericht über den deutschen Stahlschrottmarkt inklusive der Preisangaben erscheint in EUWID Recycling und Entsorgung 16/2016. Für Kunden unseres Premium-Angebots stehen der Bericht sowie die Preistabelle ab sofort online zur Verfügung:

Stahlschrottmarkt Deutschland

 

EUWID Recycling und Entsorgung erscheint jeden Mittwoch als Printausgabe. Premium-Abonnenten können die aktuelle Ausgabe bereits ab Dienstag 14.00 Uhr als E-Paper lesen.

Unsere Marktberichte stehen unseren Premium-Abonnenten frühzeitig online zur Verfügung.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an unseren Kundenservice.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Altpapierpreise in Großbritannien erhöhen sich bei allen Sorten

Weltweite Stahlnachfrage geht auch im laufenden Jahr zurück  − vor