|  

Alttextilien: Weiterhin viel Sammelware am Markt


Gebrauchtbekleidung (Symbolbild)
13.02.2018 − 

Mit saisonal vergleichsweise hohen, nach der Einschätzung mancher Marktteilnehmer sogar „exorbitant hohen“ Lagerbeständen an Originalware waren die Textilrecycler ins neue Jahr gestartet. Und auch im Januar sei bedingt durch die milde Witterung noch relativ viel Bekleidung in den Containern gelandet und „mehr als ausreichend“ Ware am Markt, heißt es im aktuellen Marktbericht des EUWID.

Insgesamt, so die überwiegende Sicht der Dinge, sei der Absatz an sortierter Bekleidung „gar nicht so schlecht“ oder „soweit in Ordnung“. Sollte der russische Markt stabil bleiben und sich das Afrikageschäft weiterhin etwas beleben, seien die Aussichten für das laufende Jahr „nicht so negativ“.

Den kompletten Marktbericht lesen Sie in EUWID Recycling und Entsorgung 07/2017. Für Kunden unseres Premium-Angebots stehen Preisspiegel und Marktbericht auch online zur Verfügung:

Marktbericht für Alttextilien

 

EUWID Recycling und Entsorgung erscheint jeden Mittwoch als Printausgabe. Premium-Abonnenten können die aktuelle Ausgabe bereits ab Dienstag 14.00 Uhr als E-Paper lesen.

Unsere Marktberichte stehen unseren Premium-Abonnenten frühzeitig online zur Verfügung.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an unseren Kundenservice.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Stahlschrottpreise im Februar bei hohem Materialaufkommen gesunken

Altkunststoffbranche versucht sich neu zu finden  − vor