|  
Wirtschaft» weitere Meldungen

TSR übernimmt Willi Hennies und wechselt Geschäftsführung


Ulf Hennies ist seit Anfang Juli neuer Geschäftsführer
der Willi Hennies Recycling GmbH & Co. KG.
30.07.2021 − 

Die mehrere Monate vom Bundeskartellamt geprüfte Übernahme des Hildesheimer Schrott- und Metallrecyclers Willi Hennies durch die Remondis-Tochter TSR wurde freigegeben und ist jetzt abgeschlossen. Dies bestätigte gegenüber EUWID der neue Geschäftsführer Ulf Hennies, der zum 1. Juli den bisherigen Geschäftsführer Robert Staufenbiel abgelöst hat.

Ulf Hennies, verwandt mit Firmengründer Willi Hennies, bringt eine langjährige Berufserfahrung im Bereich der Recyclingbranche mit. Unter anderem war er mehrere Jahre in Führungspositionen beim Hamburger Entsorger Buhck und dem Göttinger Schrott- und Metallrecycler Resebeck tätig. Die letzten eineinhalb Jahre war er Geschäftsführer der Diba Entsorgung GmbH in Hohenhameln.

Die Firma Willi Hennies Recycling GmbH & Co. KG bearbeitet und handelt Stahl- und Gießereischrotte sowie Nichteisen- und legierte Metalle. Neben einer 1.250 Tonnen Großschere betreibt das Unternehmen an seinem Sitz in Hildesheim auch einen Pre-Shredder sowie einen Zerdirator, in dem Blechschrott, Shreddervormaterial und Fahrzeugkarossen geshreddert werden können.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Illegale Abfallentsorgung nach Polen: Behörde identifiziert mehr als 30 Standorte

Alba und BDE fordern angesichts des Erdüberlastungstages mehr Kreislaufwirtschaft  − vor