|  
International» weitere Meldungen

Umicore steigert Umsatz und Ergebnis in Recyclingsparte deutlich


Der Mengenrückgang in Hoboken konnte durch höhere
Preise und einen besseren Materialmix ausgeglichen werden.
07.02.2020 − 

Der belgische Metallurgiekonzern Umicore hat mit seinen Recyclingaktivitäten im vergangenen Jahr deutlich mehr verdient. Die Umsätze der Sparte stiegen um neun Prozent auf 681 Mio €. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) der fortgesetzten Recyclingaktivitäten nahm sogar um fast 40 Prozent auf 188 Mio € zu.

Ursächlich für das Wachstum seien vor allem höhere Metallpreise sowie eine verbesserte Materialzusammensetzung im Input gewesen, berichtet der Konzern bei der Vorstellung seiner Jahreszahlen in der vergangenen Woche. Dadurch habe man auch den durch Wartungsarbeiten und einen Brand ausgelösten Mengenrückgang in der Anlage in Hoboken kompensieren können.

Den kompletten Bericht zum Verlauf der Umicore-Geschäfte im vergangenen Jahr sowie zum Ausblick für 2020 lesen Sie nächste Woche in EUWID Recycling und Entsorgung 07/2020. Für Kunden unseres Premium-Angebots steht die Ausgabe bereits ab Dienstag, 14 Uhr als E-Paper zur Verfügung:

E-Paper - EUWID Recycling und Entsorgung

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − EEW entsorgt Klärschlamm in den Niederlanden

Derichebourg-Zahlen leiden unter Mengenrückgang  − vor