Fischer Weilheim nimmt neue Bodenbehandlungsanlage in Betrieb

Der Bauabfallentsorger und -recycler Fischer hat Anfang Juni an seinem Firmensitz in Weilheim an der Teck eine neue Bodenbehandlungsanlage in Betrieb genommen. Auf einer Fläche von rund 3.200 Quadratmetern können hier bis zu 10.000 Kubikmeter an Bodenmaterialien zeitweilig gelagert und biologisch behandelt werden. Der Gesamtjahresdurchsatz werde sich auf etwa 480.000 Tonnen belaufen, teilt das Unternehmen mit. Das Annahmespektrum reiche von unbelasteten Baurestmassen bis hin zu hochbelasteten, gefährlichen Abfällen....

Weiterlesen mit

Sie können diesen Artikel nur mit einem gültigen Abonnement und erfolgter Anmeldung nutzen. Registrierte Abonnenten können nach Eingabe Ihres Benutzernamens und Passworts auf alle Artikel zugreifen.
- Anzeige -

Themen des Artikels
Kategorie des Artikels
- Anzeige -