|  
International» weitere Meldungen

Neue Einfuhrbestimmungen in Malaysia

Schrott im Hafen
Neue Regeln für die Einfuhr von Schrott und
Altpapier in Malaysia.
23.03.2021 − 

Die Regierung Malaysias arbeitet neue Vorschriften für die Einfuhr von Metallschrotten und Altpapier aus und plant dabei die Einführung einer Pflicht zur Vorversandinspektion der Lieferungen. Importe durch reine Handelsunternehmen zum Weiterverkauf sollen nicht zulässig sein. Vielmehr sollen nur produzierende Unternehmen oder deren dokumentierte Handelsgesellschaften Altpapier, Schrott oder Altmetalle einführen dürfen, und die Mengen dürfen ihren Eigenbedarf nicht überschreiten.

Importeure müssen außerdem künftig ein Genehmigungszertifikat für Einfuhren beantragen. Dies geht aus Leitlinien hervor, die Sirim QAS vor kurzem veröffentlichte, eine Zertifizierungs-, Inspektions- und Testagentur, die ein Ableger des malaysischen Finanzministeriums ist. Zu den Leitlinien nahm die Agentur bis zum 9. März Stellungnahmen entgegen.

Unklarheit über den Anwendungsbeginn der Anforderungen

Über den Anwendungsbeginn der Anforderungen herrscht noch eine gewisse Unklarheit. Der Weltrecyclingverband BIR teilte Mitte März mit, dass er den Starttermin bei der malaysischen Regierung abzuklären suche und dass er in der Zwischenzeit die Leitlinien als indikativ betrachte.

Die aktuelle Fassung der "Leitlinien für die Einfuhr und Inspektion von Metallschrotten" deckt den Import aller Arten von Schrotten und Altmetallen für Produktionsverfahren ab und lässt die Einfuhr von Eisen- und Stahlschrott, Aluminium- und Kupferschrott (HS-Codes 7204, 7404 7602) zu. Allerdings dürfen die Schrotte laut der englischsprachigen Fassung der Leitlinien nicht in "crushed form" angeliefert werden. Das BIR versteht dies dahingehend, dass zu Paketen oder Ballen kompaktierter Schrott nicht zulässig ist.

Details zu den neuen Einfuhrbestimmungen für Schrotte und Altpapier in Malaysia lesen Sie diese Woche in EUWID Recycling und Entsorgung 12/2021.  Für Kunden unseres Premium-Angebots steht die Ausgabe bereits als E-Paper zur Verfügung:

E-Paper - EUWID Recycling und Entsorgung

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Paprec will MVA-Betreiber Dalkia Wastenergy übernehmen

Suez präsentiert konkretes Angebot für Übernahme durch Ardian und GIP  − vor