Entscheidung über Klärschlammverbrennung in der Stadt Rostock soll Anfang März fallen

Kommunale Kooperation / Alternativen in Stavenhagen und Güstrow

|
|

Anfang März soll die Bürgerschaft in der Hansestadt Rostock über den Bau der Mono-Verbrennungsanlage für Klärschlamm entscheiden. Ursprünglich hätte die Entscheidung über das Projekt Ende Januar getroffen werden sollen, aber die Mandatsträger hatten mehrheitlich dafür gestimmt, die Abstimmung zu vertagen,...

Weiterlesen mit

Sie können diesen Artikel nur mit einem gültigen Abonnement und erfolgter Anmeldung nutzen. Registrierte Abonnenten können nach Eingabe Ihres Benutzernamens und Passworts auf alle Artikel zugreifen.
- Anzeige -
Relevante Märkte
Hier finden Sie passende Marktberichte und Marktpreis-Tabellen

Themen des Artikels
Kategorie des Artikels
- Anzeige -