Hackschnitzel: Branche sieht großes Potenzial und will Markttransparenz erhöhen

|
|

Die Nutzung von Hackschnitzel zur Bereitstellung regenerativer Wärme für die Energiewende ist in den vergangenen Jahren vorangekommen – aber nicht in dem Maße, das möglich wäre, um schneller die Abhängigkeit von fossilen Energiequellen zu erreichen. Wie das Deutsche Pelletinstitut (DEPI) darlegt, gibt es eine Reihe von Gründen für das unausgeschöpfte Potenzial. Einer liegt in einer unzureichenden Markttransparenz, der die Pelletbranche mit eigenen Pilotprojekten und Preisanalysen entgegentritt. Eine weitere Herausforderung liegt in schwankenden Angebotsmengen....

Weiterlesen mit

Sie können diesen Artikel nur mit einem gültigen Abonnement und erfolgter Anmeldung nutzen. Registrierte Abonnenten können nach Eingabe Ihres Benutzernamens und Passworts auf alle Artikel zugreifen.
- Anzeige -
- Anzeige -