|  
Wirtschaft» weitere Meldungen

Diese neuen Logos sollen beim Mülltrennen helfen

Trennhinweise Logos
Die neuen Logos sollen den Verbrauchern dabei
helfen, ihren Müll richtig zu trennen.
18.05.2021 − 

Ein neues Logo soll Verbraucher beim Trennen ihres Verpackungsmülls unterstützen. Die Initiative von neun der zehn derzeit aktiven dualen Systeme richtet sich an Markeninhaber, die ihre Verpackungen mit Trennhinweisen kennzeichnen können. Der Grüne Punkt ist nicht Teil der Initiative. „Wir gehen davon aus, dass die EU selbst Trennhinweise vorgeben wird“, erklärte ein DSD-Sprecher.

Die Symbole zeigen, wie eine Verpackung richtig zu trennen und zu entsorgen ist. Das neue Verpackungslogo wird den Inverkehrbringern kostenfrei zur Verfügung gestellt. Ziel des Angebots ist es, langfristig die Sammelmengen in den Gelben Tonnen und Säcken zu erhöhen sowie die Qualität der gesammelten Wertstoffe zu verbessern. Laut Mitteilung ist der Handlungsbedarf groß, weil durchschnittlich 30 Prozent falsch entsorgter Abfall in der Gelben Tonne oder im Gelben Sack das Recycling erschweren oder verhindern.

Große Nachfrage nach Angeboten zur Aufklärung der Verbraucher

Etwa 200.000 Unternehmen sind derzeit bei der Zentralen Stelle Verpackungsregister (ZSVR) registriert. Die Nachfrage der Unternehmen nach Angeboten zur Aufklärung der Verbraucher sei groß, hieß es. Die beteiligten dualen Systeme böten mit den neuen Trennhinweisen erstmals den bei der ZSVR registrierten Unternehmen eine herstellerübergreifende und kostenlose Lösung.

Zu den ersten Verwendern des Logos zählen den Angaben zufolge der Schreibenwarenhersteller Stylex und der Käsehersteller Hochland Deutschland. Beide Unternehmen werden die Trennhinweise ab Herbst 2021 auf ihren Verpackungen abdrucken.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Studie: BECCS eröffnet erhebliches Potenzial für thermische Abfallbehandlungsanlagen

Ecobat stellt Rücknahmesystem für Geräte-Altbatterien ein  − vor