Alba für mehr Recycling und weniger Abfallverbrennung

Anspruch und Wirklichkeit gehen beim Mülltrennen auseinander. Zwar geben laut einer repräsentativen Civey-Umfrage für den Berliner Entsorger Alba nur knapp vier Prozent der Deutschen an, ihren Abfall nicht zu trennen. Alba-Chef Eric Schweitzer sieht dennoch Nachholbedarf beim Trennen und Recyceln.

Denn in der Restmülltonne landeten immer noch zwei Drittel recyclingfähige Abfälle, davon knapp 40 Prozent Bioabfälle. Tatsächlich gaben in der Civey-Umfrage über 35 Prozent der Befragten an, ihren Biomüll in die Restmülltonne zu werfen. Dabei verpflichtet seit 2015 das Kreislaufwirtschaftsgesetz jeden zur Mülltrennung – Mieter wie Hausbesitzer....

Weiterlesen mit

Sie können diesen Artikel nur mit einem gültigen Abonnement und erfolgter Anmeldung nutzen. Registrierte Abonnenten können nach Eingabe Ihres Benutzernamens und Passworts auf alle Artikel zugreifen.
- Anzeige -

Themen des Artikels
Kategorie des Artikels
- Anzeige -