Remondis-Umsatz stagniert wegen schwacher Schrottnachfrage und geringer Altpapierpreise

Rückläufige Handelserlöse durch Zuwächse aus Übernahmen kompensiert

|
|

Eine geringe Nachfrage nach Stahlschrott und Altmetallen sowie fast schon historisch niedrige Altpapierpreise haben dafür gesorgt, dass die Remondis-Gruppe ihre Umsätze im letzten Jahr nur minimal steigern konnte. In ihrem aktuellen Konzernbericht weist die Muttergesellschaft Rethmann für Deutschlands größten ...

Weiterlesen mit

Sie können diesen Artikel nur mit einem gültigen Abonnement und erfolgter Anmeldung nutzen. Registrierte Abonnenten können nach Eingabe Ihres Benutzernamens und Passworts auf alle Artikel zugreifen.
- Anzeige -
- Anzeige -