Pharmakonzern Roche schließt Aushub seines Abschnittes der Kesslergrube in Grenzach-Wyhlen ab

Der Aushub der Altablagerung Kesslergrube in Grenzach-Wyhlen im Südschwarzwald auf dem Areal des Basler Pharmaziekonzerns Roche ist Ende März abgeschlossen worden.

Das gaben die Schweizer bekannt. Seit Beginn der Sanierungsarbeiten im Jahr 2015 wurden über 360.000 Tonnen belastetes Erdreich aus dem Sanierungsareal entfernt und zur thermischen Entsorgung abtransportiert, erklärte der Konzern....

Weiterlesen mit

Sie können diesen Artikel nur mit einem gültigen Abonnement und erfolgter Anmeldung nutzen. Registrierte Abonnenten können nach Eingabe Ihres Benutzernamens und Passworts auf alle Artikel zugreifen.
- Anzeige -

Themen des Artikels
Kategorie des Artikels
- Anzeige -