|  
Wirtschaft» weitere Meldungen

Gerd Hähne steigt in Scholz-Geschäftsführung auf


Bildquelle: Scholz
11.10.2017 − 

Gerd Hähne ist ab sofort Teil der Geschäftsführung der Scholz Recycling GmbH. Er übernimmt die Position des Chief Executive Officers der Unternehmenseinheit Deutschland/Polen. Hähne ist bereits seit letztem Jahr für die Geschäfte von Scholz in Deutschland und Polen verantwortlich. Aufgrund der Wichtigkeit dieser Position sei er nun in die Geschäftsführung berufen worden, teilte der Stahlschrottrecycler heute weiter mit.

Hähne ist laut Unternehmensangaben bereits seit rund 25 Jahren für Scholz tätig. In dieser Zeit habe er verschiedene Führungsaufgaben verantwortet. So war er unter anderem Vorstand bei der Scholz Recycling AG & Co. KG und ist weltweit für die Geschäftsbereiche NE inklusive legierte Stahlschrotte verantwortlich. Er ist zudem Geschäftsführer bei diversen Tochtergesellschaften wie zum Beispiel der Rohstoff-Recycling Verwaltung GmbH in Lauchhammer, der EKO Schrottrecycling GmbH in Eisenhüttenstadt sowie der Scholz Polska.

„Mit Dr. Hähne gewinnen wir nicht nur einen exzellenten Branchenkenner, sondern auch einen ausgewiesenen Scholz-Experten für die Geschäftsführung“, erklärte der Vorstandschef von Scholz Recycling, Henry Qin. Hähne habe in den vergangenen Jahren einen wertvollen Beitrag zur Neuausrichtung unserer Gruppe geleistet. „Ich freue mich sehr, dass er sich entschieden hat, diese Aufgabe nun in leitender Position in unserem Unternehmen fortzusetzen“, so Qin weiter.

EUWID Recycling und Entsorgung erscheint jeden Mittwoch als Printausgabe. Premium-Abonnenten können die aktuelle Ausgabe bereits ab Dienstag 14.00 Uhr als E-Paper lesen.

Unsere Marktberichte stehen unseren Premium-Abonnenten frühzeitig online zur Verfügung.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an unseren Kundenservice.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − BDE-Regionalverband West mit neuer Spitze

Rücknahme von Altgeräten: Deutsche Umwelthilfe erwirkt Urteil gegen IKEA  − vor