EBS-Kraftwerk Gersthofen verbrennt 2021 mehr Abfall

Der Energieversorger MVV hat in seinem Ersatzbrennstoff-Kraftwerk im Industriepark Gersthofen im letzten Jahr wieder etwas mehr EBS eingesetzt. Nachdem der Durchsatz von 2019 auf 2020 um sieben Prozent gesunken war, meldet MVV für 2021 wieder einen leichten Anstieg um zwei Prozent.

Laut der diese Woche veröffentlichten „Umwelterklärung 2021“ wurden in dem Kraftwerk in der Nähe von Augsburg vergangenes Jahr insgesamt 84.300 Tonnen EBS mit einem mittleren Heizwert von 12,51 Megajoule pro Kilogramm verbrannt. Allerdings ist der Energieoutput etwas gesunken. Die Dampferzeugung ging von 1.143 auf 1.128 Terajoule zurück. Zur Eigenstromerzeugung wurden davon 102 (Vorjahr: 122) TJ genutzt.

- Anzeige -
Relevante Märkte
Hier finden Sie passende Marktberichte und Marktpreis-Tabellen

Themen des Artikels
Kategorie des Artikels
- Anzeige -