Umicore-Recyclingsparte mit deutlichem Umsatz- und Ergebnisrückgang

Der belgische Metallurgiekonzern Umicore hat mit seinen Recyclingaktivitäten in der ersten Geschäftsjahreshälfte 2022 das zweitbeste Ergebnis in der Unternehmensgeschichte erzielt. An das Rekordergebnis vom ersten Halbjahr 2021 reicht es aber bei weitem nicht heran. Laut dem heute veröffentlichten Zwischenbericht reduzierte sich das bereinigte Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) im Vorjahresvergleich um 40 Prozent auf 221 Mio €. Der zwischen Januar und Juni erwirtschaftete Segmentumsatz belief sich auf 537 Mio € und lag damit 115 Mio € bzw. 18 Prozent unter Vorjahresniveau.

Für das gesamte Jahr rechnet die Konzernführung im Recyclinggeschäft nun mit einem bereinigten Ebit von 475 Mio €, verglichen mit 573 Mio € im Jahr 2021. Diese Prognose basiert auf der Annahme, dass die aktuellen Edelmetallpreise weiterhin Bestand haben werden. Zudem wird von einem etwas besseren Angebotsmix in der Edelmetallveredelung im Vergleich zum ersten Halbjahr ausgegangen....

Weiterlesen mit

Sie können diesen Artikel nur mit einem gültigen Abonnement und erfolgter Anmeldung nutzen. Registrierte Abonnenten können nach Eingabe Ihres Benutzernamens und Passworts auf alle Artikel zugreifen.
- Anzeige -

Themen des Artikels
Kategorie des Artikels
- Anzeige -