Hafenstreiks in Großbritannien könnten zu weiterem Druck auf Altpapierpreise führen

|
|

Die hohe Inflation und die „Krise der Lebenshaltungskosten“ sorgen momentan für eine Streikwelle in Großbritannien. Nach Bahnstreiks, Streiks in den Behörden, dem Gesundheitssystem, bei Amazon und in weiteren Bereichen haben auch Hafenarbeiter zu Streiks aufgerufen. Wie die Gewerkschaft Unite meldet, wird der größte Containerhafen des Landes, Felixstowe, vom 21. bis 28. August bestreikt.

Wie es heißt, haben die Hafenarbeiter ein Angebot des Hafenbetreibers Felixstowe Dock and Railway Company, eines Ablegers der Hongkonger CK Hutchison Holdings, Lohnsteigerungen von 7 Prozent abgelehnt, weil diese deutlich unter der realen Inflation von 11,8 Prozent liegen. In Felixstowe wird ca. 48 Prozent des Containerverkehrs in Großbritannien abgewickelt. Insgesamt liegt der Frachtumschlag des Hafens bei über 25 Mio Tonnen pro Jahr.

Experten aus dem Altpapierbereich rechnen damit, dass die Streiks den Export von Altpapier aus Großbritannien nach Asien weiter einschränken und damit für weiteren Preisdruck sorgen werden, zusätzlich zu den Störungen der allgemeinen Lieferketten und des beginnenden Weihnachtsgeschäfts.

 

...

Weiterlesen mit

Sie können diesen Artikel nur mit einem gültigen Abonnement und erfolgter Anmeldung nutzen. Registrierte Abonnenten können nach Eingabe Ihres Benutzernamens und Passworts auf alle Artikel zugreifen.
- Anzeige -
- Anzeige -