Finanzinvestor Energy Capital Partners an britischem Entsorger Biffa interessiert

Die Beteiligungsgesellschaft Energy Capital Partners (ECP) hat indikative Übernahmeangebote für das gesamte Aktienkapital von Biffa vorgelegt, dem zweitgrößten britischen Entsorgungsunternehmen. ECP bietet laut einer Mitteilung von Biffa vom Dienstag 445 Pence pro Aktie, was einen Aufschlag von 37 Prozent gegenüber dem Schlusskurs des Vortags von 325 Pence darstellt. Britischen Medienberichten zufolge entspricht dies einem Gesamtbetrag von 1,36 Mrd Pfund (ca. 1,59 Mrd €) für das Entsorgungsunternehmen.

Die Unternehmensleitung von Biffa teilte mit, sie sei bereit, den Aktionären die Annahme zu empfehlen, wenn auf das indikative Angebot von ECP ein festes Angebot zu den gleichen finanziellen Bedingungen folge.

Aufgrund des indikativen Angebots hat der Entsorger die Veröffentlichung der Ergebnisse seines Geschäftsjahres 2021/22, das am 25 März abgeschlossen wurde, vom 16. auf den 28. Juni verschoben. ECP muss nun nach britischem Recht bis zum 5. Juli entweder die feste Absicht erklären, ein verbindliches Angebot vorzulegen oder sich zurückziehen, falls diese „Put up or shut up“-Frist nicht verlängert wird....

Weiterlesen mit

Sie können diesen Artikel nur mit einem gültigen Abonnement und erfolgter Anmeldung nutzen. Registrierte Abonnenten können nach Eingabe Ihres Benutzernamens und Passworts auf alle Artikel zugreifen.
- Anzeige -
Relevante Märkte
Hier finden Sie passende Marktberichte und Marktpreis-Tabellen

Themen des Artikels
Kategorie des Artikels
- Anzeige -