|  
International» weitere Meldungen

Neue Spitze für Sims Metal Management


Alistair Field (Quelle: Sims)
04.08.2017 − 

Der Recyclingkonzern Sims Metal Management Limited hat einen neuen Geschäftsführer und kommissarischen Finanzchef. Das Unternehmen gab heute bekannt, dass sein Geschäftsführer und CEO Galdino Claro und sein Finanzvorstand Fred Knechtel Sims verlassen. Die Nachfolge von Claro tritt mit sofortiger Wirkung Alistair Field an. Die Leitung der Konzernfinanzen übernimmt kommissarisch Amit Patel.

Bei der Bekanntgabe dankte Geoff Brunsdon, der Chairman von Sims Metal Management, Galdino Claro für seinen Beitrag in den letzten vier Jahren zur Entwicklung und Umsetzung der Strategie für die Umwandlung des Konzerns: „Unter seiner Führung hat das Unternehmen erhebliche Fortschritte gemacht“. Der Fünf-Jahres-Plan nähere sich seinem Ende, und er freue sich, dass Alistair Field das Unternehmen in seiner nächsten Entwicklungsphase führen werde. Sims sei gut positioniert, um sich seine gestärkte Marktposition zunutze zu machen. „Der Vorstand und ich sind sehr zuversichtlich, was die Aussichten unter der Führung von Alistair angeht“, sagte Brunsdon. Zum Weggang von Knechtel findet sich in der Pressemitteilung von Sims keine Bemerkung des Chairman.

Der neue Geschäftsführer und CEO Alistair Field ist seit Oktober 2015 für den Konzern tätig, wo er zuvor die Metallrecyclingaktivitäten in Australien und Neuseeland leitete. Nach Angaben von Sims hat Field mehr als 25 Jahre Erfahrung in der Bergbau-, Fertigungs- und Logistikindustrie.

Amit Patel ist seit 1997 für Sims Metal Management tätig, seit 2008 als Leiter der Rechnungslegung. Er verfüge über fast 30 Jahre Erfahrung im Finanz- und Rechnungswesen, so Sims.

Die Nachfolge von Field als Geschäftsführer der Aktivitäten in Australien und Neuseeland tritt John Glyde an, der laut Sims seit mehr als 20 Jahren für den Konzern in unterschiedlichen Führungspositionen in Australien und den USA tätig ist.

Metallrecycler erwartet deutlichen Ergebnisanstieg

Sims Metal Management kündigte außerdem die Veröffentlichung der Ergebnisse des Geschäftsjahres 2016/17 für den 25. August an. Auf Basis vorläufiger ungeprüfter Zahlen prognostizierte das Unternehmen einen deutlichen Anstieg des um außerordentliche Posten bereinigten Ergebnisses vor Zinsen und Steuern (Ebit). Während der bereinigte Wert im Vorjahr bei 58 Mio Australischen Dollar lag, erwartet Sims für das am 30. Juni 2017 abgeschlossene Geschäftsjahr ein bereinigtes Ebit von 180 bis 185 Mio Australischen Dollar – etwa 121 bis 124 Mio €.

EUWID Recycling und Entsorgung erscheint jeden Mittwoch als Printausgabe. Premium-Abonnenten können die aktuelle Ausgabe bereits ab Dienstag 14.00 Uhr als E-Paper lesen.

Unsere Marktberichte stehen unseren Premium-Abonnenten frühzeitig online zur Verfügung.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an unseren Kundenservice.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Saubermacher will die Entsorgung digitalisieren

Andritz Mewa nimmt neue Kühlgeräterecyclinganlage in England in Betrieb  − vor