|  
International» weitere Meldungen

MVA-Betreiber AEB Amsterdam „bereit für Verkauf“

AEB Amsterdam
AEB Amsterdam: "Bereit für den Verkauf"
27.10.2020 − 

Der MVA-Betreiber AEB Amsterdam befindet sich finanziell in ruhigerem Fahrwasser. Auch der technische Wartungszustand habe sich verbessert. Das Unternehmen sei bereit für den Verkauf“, verkündete AEB Amsterdam Anfang Oktober unter Verweis auf einen Sachstandsbericht der Stadtregierung an den Finanz- und Wirtschaftsausschuss des Gemeinderats.

Diesem Bericht zufolge sind jetzt fast alle Voraussetzungen für den förmlichen Beschluss, das Verkaufsverfahren einzuleiten, gegeben. Es fehle nur noch die Genehmigung der EU-Kommission für den Umstrukturierungs- und Finanzierungsplan
für AEB. Dieser wurde ihr am 7. Oktober übermittelt. Eine Entscheidung erwartet die
Stadtregierung vor Jahresende. Danach kann der Gemeinderat den offiziellen Startschuss für das Verkaufsverfahren geben.

Die Stadtregierung konnte sich nach eigenen Angaben unter anderem durch ihre Verkäufer-Due-Diligence-Prüfung ein Bild der Lage bei AEB machen. Sie kam zu dem Schluss, dass AEB die eigenen Aktivitäten wieder unter Kontrolle habe und aus Perspektive des Unternehmens keine rechtlichen, technischen oder finanziellen Angelegenheiten einem Verkauf im Weg stünden.

Einen ausführlichen Artikel lesen Sie in Ausgabe 44/2020 von EUWID Recycling und Entsorgung. Für Kunden unserer Premium-Angebote steht die Ausgabe bereits als E-Paper zur Verfügung:

E-Paper - EUWID Recycling und Entsorgung

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Suez meldet „starke Ergebnisse“ für drittes Quartal

EEW kämpft um Genehmigung für Anlage in Delfzijl  − vor