|  
International» weitere Meldungen

ARN verkauft Anlage an Remondis-Tochter ESA


Die niederländische Altauto-Verwertungsorganisation
ARN gibt die Aufbereitungsanlage für die
Shredderleichtfraktion in Tiel ab.
12.03.2020 − 

Die niederländische Altauto-Verwertungsorganisation ARN trennt sich von ihrer Aufbereitungsanlage für die Shredderleichtfraktion (SLF) in Tiel. Das Werk werde in das Eigentum von ESA übergehen. Dazu sei eine Kooperationsvereinbarung für die nächsten zehn Jahre mit Absprachen über die erforderliche Autorecyclingleistung unterzeichnet worden, teilte ARN mit. Über die finanziellen Aspekte der Transaktion machte die Organisation keine Angaben.

Der Käufer ESA (Euro Scrap Alliance) gehört über seine Muttergesellschaft TSR zu Remondis. ESA ist seinerseits die Muttergesellschaft von HKS Metals, dem nach eigenen Angaben niederländischen Marktführer beim Recycling von Schrott, Altmetallen und Altgeräten mit einer Aufbereitungsmenge von rund einer Mio Tonnen pro Jahr.

ARN hat die „Post-Shredder Treatment“ (PST)-Anlage in Tiel in der Provinz Gelderland 2011 eröffnet, um sicherzustellen, dass die ab 2015 geltenden Zielvorgaben der EU-Altautorichtlinie erreicht werden. Die Richtlinie fordert eine Verwertungsquote von 95 Prozent bezogen auf das Fahrzeuggewicht, wobei Recycling und Wiederverwendung eine Quote von 85 Prozent erreichen müssen.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Großbritannien plant Steuer auf Kunststoffverpackungen

Stahlschrottexporte der EU 2019 auf neuem Rekordstand  − vor