Baden-Württemberg: Deponierestvolumen trotz regionaler Engpässe vorerst ausreichend

Forderungen nach besserer Datenbasis zur Herkunft der mineralischen Abfälle

|
|

Das Restvolumen für die Ablagerung von Abfällen auf Deponien der Klassen 0 bis II reicht in Baden-Württemberg für mindestens noch zehn Jahre. Das geht aus aktuellen Zahlen hervor, die Albrecht Tschackert von der Abfallverwertungsgesellschaft des Landkreises Ludwigsburg (AVL) in der vergangenen Woche auf dem ...

Weiterlesen mit

Sie können diesen Artikel nur mit einem gültigen Abonnement und erfolgter Anmeldung nutzen. Registrierte Abonnenten können nach Eingabe Ihres Benutzernamens und Passworts auf alle Artikel zugreifen.
- Anzeige -

Themen des Artikels
Kategorie des Artikels
- Anzeige -