Karl Bau GmbH soll abgelagerten Bauschutt entsorgen

Das Landratsamt Passau beabsichtigt, der Baufirma Karl Bau GmbH aus Hengersberg im Kreis Deggendorf anzuordnen, illegal abgelagerten Bauschutt zu entsorgen. Wie das Landratsamt gegenüber EUWID bestätigte, geht es um 1,1 bis 1,2 Mio Tonnen belastetes Bodenmaterial und Bauschutt aus verschiedensten Baumaßnahmen. Der Abfall wurde auf rund 32.000 Quadratmetern in der Kiesgrube Jederschwing in der Gemeinde Eging am See unrechtmäßig entsorgt....

Weiterlesen mit

Sie können diesen Artikel nur mit einem gültigen Abonnement und erfolgter Anmeldung nutzen. Registrierte Abonnenten können nach Eingabe Ihres Benutzernamens und Passworts auf alle Artikel zugreifen.
- Anzeige -

Themen des Artikels
Kategorie des Artikels
- Anzeige -