|  
Wirtschaft» weitere Meldungen

Stadtreinigung Hamburg darf MVR übernehmen

MVA Rugenberger Damm
Die MVA Rugenberger Damm gehört jetzt vollständig der
Stadtreinigung Hamburg.
16.04.2020 − 

Die Stadtreinigung Hamburg (SRH) darf die Müllverbrennungsanlage Rugenberger Damm (MVR) übernehmen. Das Bundeskartellamt hat die Übernahme am 6. April freigegeben, ist der Internetseite des Bundeskartellamtes zu entnehmen.

Damit gehört die Müllverbrennungsanlage mit einer Verbrennungskapazität von jährlich rund 320.000 Tonnen nun vollständig dem kommunalen Entsorger, nachdem dieser zuvor einen Anteil von 45 Prozent an der Verbrennungsanlage inne hatte. Bisheriger Mehrheitseigentümer war mit 55 Prozent der Energieversorger Vattenfall.

Im Februar hatte die Stadtreinigung die Übernahme angekündigt. Damit sind nun beide Müllverbrennungsanlagen im Hamburger Stadtgebiet vollständig in der Hand der SRH. Bereits 2015 hatte der Kommunalentsorger die Anlage in der Borsigstraße (MVB) vollständig übernommen und dem schwedischen Energieversorger die Anteile an der MVB angekauft. MVB und MVR sind weitgehend baugleich. Auch die Anlage in der Borsigstraße kann etwa 320.000 Tonnen Abfall pro Jahr verbrennen.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Alba SE rutscht nach schwierigem Jahr für Stahlschrottrecycler in die roten Zahlen

Scholz wegen geringerer Nachfrage und sinkenden Preisen mit rückläufigen Zahlen  − vor