|  
Wirtschaft» weitere Meldungen

Remondis kauft duales System RK


Der angestrebte Wiedereinstieg ins Geschäft der Dualen
Systeme gelingt Remondis nun mit der Übernahme von RK.
10.07.2020 − 

Am Ende ging es schneller als viele erwartet haben. Nach dem Scheitern der DSD-Übernahme hat Deutschlands führender Entsorger Remondis heute Vormittag ein anderes duales System gekauft. Künftig gehört das noch nicht in allen Bundesländern genehmigte System RK aus Köln zum Remondis-Konzern, bestätigt ein Sprecher der Rethmann-Tochter. Remondis dürfte mit dem Kauf von RK keine kartellrechtlichen Schwierigkeiten bekommen, da das Unternehmen noch nicht als duales System arbeitet und somit bislang keine Marktanteile hat.

Die RK Recycling Kontor GmbH Co. & KG war aus den Reihen der Recycling-Kontor-Gruppe um Florian Dühr entstanden. Die Recycling-Kontor-Gruppe hatte mit RKD bereits ein duales System, das im vorigen Jahr aber seinen Betrieb eingestellt hat. Dühr wird Geschäftsführer der Remondis-Tochter, ein weiterer Geschäftsführer aus Reihen von Remondis wird ihm zur Seite gestellt.

RK ist seit längerem in den Bundesländer unterwegs, die Genehmigungen für den Systembetrieb zu erhalten. In 15 Bundesländern ist das System bereits genehmigt. In den nächsten Wochen dürfte RK die letzte noch ausstehende Genehmigung aus Rheinland-Pfalz erhalten. Wann das duale System von Remondis seinen Betrieb aufnimmt, war indes noch nicht zu erfahren.

Den kompletten Bericht zum Wiedereintritt von Remondis in den Markt der dualen Systeme lesen Sie diese Woche in EUWID Recycling und Entsorgung 29/2020. Für Kunden unseres Premium-Angebots steht die aktuelle Ausgabe bereits als E-Paper zur Verfügung:

E-Paper - EUWID Recycling und Entsorgung

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Kooperation beim Baustoffrecycling: BDE, BRB und IGAM rücken zusammen

bvse will Kunststoffrecycling mit Drei-Punkte-Plan retten  − vor