|  
Wirtschaft» weitere Meldungen

Nehlsen übernimmt Entsorger Sucholinski aus Verden

Übernahme Symbolbild
Nehlsen hat den insolventen Entsorger Sucholinski
übernommen.
13.09.2021 − 

Der Entsorger Nehlsen hat den Mitbewerber Sucholinski aus Verden in Niedersachsen zum 1. September übernommen. Das Insolvenzverfahren wurde durch die Kanzlei Willmersköster erfolgreich abgeschlossen, teilte Nehlsen mit.

Sucholinski war ein 1907 gegründeter Familienbetrieb und wurde bis zuletzt in fünfter Generation fortgeführt. Stand 2018 beschäftigte das Unternehmen neun Mitarbeiter. Zuzüglich zum Hauptgeschäftsbereich, der Entsorgung von diversen Abfällen, bot Sucholinski auch Zusatzleistungen wie Pflasterarbeiten oder Radladerarbeiten an.

Zunehmender Wettbewerbsdruck führte in die Insolvenz

Im Geschäftsjahr 2018 musste das Unternehmen einen Verlust von über 54.000 € ausweisen, ist dem aktuellsten Geschäftsbericht von Sucholinski zu entnehmen. Hintergrund der finanziellen Schieflage sei der zunehmender Wettbewerbsdruck in der Entsorgungsbranche gewesen, der auch maßgeblich zur Insolvenzantragstellung Anfang Juni 2021 geführt hatte, heißt es in einer Mitteilung des Insolvenzverwalters.

Der Geschäftsführer der Karl Nehlsen GmbH & Co. KG Frank Kuhna hieß das Team von Sucholinski willkommen. In den Werten und Traditionen seien die beiden Unternehmen sehr passend zueinander, fügte er hinzu. Lediglich die Geschäftsaktivitäten werden von Nehlsen fortgeführt.

Der ehemalige Standort von Sucholinski ist im Privatbesitz des Geschäftsführerehepaars und wird laut Unternehmenssprecherin von Nehlsen nicht weitergenutzt werden. Nach eigenen Angaben übernimmt Nehlsen alle Mitarbeiter von Sucholinski, bis auf das Ehepaar, das auf eigenen Wunsch hin ausscheidet.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Remondis will im ersten Quartal 2025 in Lünen Klärschlamm verbrennen

Bau des MHKW Wiesbaden gestartet  − vor