|  
Wirtschaft» weitere Meldungen

Rethmann bei Zahl der Übernahmen deutschlandweit unter Top 3


Remondis hat auch in den letzten Jahren erheblich zu den
Übernahmeaktivitäten der Rethmann-Gruppe beigetragen.
11.08.2020 − 

Der Rethmann-Konzern ist auch in den letzten beiden Jahren durch eine große Zahl externer Zukäufe weiter gewachsen. Laut dem aktuellen Hauptgutachten der Monopolkommission hat die Muttergesellschaft von Remondis in den Jahren 2018 und 2019 insgesamt 18 Unternehmen übernehmen dürfen. Unter den 100 größten deutschen Unternehmen wurden in den letzten beiden Jahren nur für die DZ Bank, als Zentralinstitut des genossenschaftlichen Bankensektors, und den Energieversorger Eon mehr Übernahmen verzeichnet. In den vorangegangenen Zeiträumen 2014/15 und 2016/17 hatte die Monopolkommission jeweils die Rethmann SE & Co. KG als Unternehmen mit den meisten Zusammenschlussaktivitäten aufgelistet.

Remondis hat trotz der gescheiterten Übernahme von DSD auch in den Jahren 2018/19 in erheblichen Umfang zu den Zusammenschlussaktivitäten der Rethmann-Gruppe beigetragen. So durfte Remondis Ende 2018 nach längerer Prüfung durch das Bundeskartellamt den Entsorger Müntefering-Gockeln übernehmen. Hinzu kamen 2018 noch eine Reihe weiterer Übernahmen, wie zum Beispiel die Lohner Kunststoffrecycling GmbH, der Wedeler Entsorger Optisys und die Containerdienste Fischer Abfallentsorgung in Bielefeld, Beverungen in Höxter und Klumpe in Werlte.

Im letzten Jahr hat Remondis unter anderem den vor allem im Altpapier tätigen Augsburger Entsorger Rada, die Bielefelder Kastrup Recycling GmbH & Co. KG, die Südbadische Kompostierungs- und Verwertungsgesellschaft im Landkreis Rastatt oder auch den Müllsackhersteller Pakufol übernommen. Hinzu kommen noch eine Reihe von Übernahmen im Ausland – in erster Linie in den Niederlanden.

Auch in diesem Jahr setzt Remondis weiter auf externes Wachstum. Neben dem dualen System RK, mit dem nach der endgültig gescheiterten Übernahme von DSD nun der Wiedereinstieg in Systemgeschäft vollzogen werden soll, übernimmt der Entsorger auch 16 Standorte von Veolia.

Auf welchen Platz die Monopolkommission den Rethmann-Konzern auf der Liste der 100 größten deutschen Unternehmen einordnet sowie weitere Details zum aktuellen Hauptgutachten lesen Sie in EUWID Recycling und Entsorgung 33/2020. Für Kunden unseres Premium-Angebots steht die aktuelle Ausgabe bereits als E-Paper zur Verfügung:

E-Paper - EUWID Recycling und Entsorgung

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − DSD verliert vor VG München Verfahren wegen höherer Sicherheitsleistungen

VKU-Rechtsgutachten gegen CO2-Bepreisung der Müllverbrennung  − vor