|  
Wirtschaft» weitere Meldungen

Remondis übernimmt Müntefering-Gockeln

Remondis übernimmt Müntefering-Gockeln in Herne
Bild: Müntefering-Gockeln
13.06.2018 − 

Der Entsorger Remondis setzt seine Einkaufstour fort. In Nordrhein-Westfalen wird der mittelständische Entsorger Müntefering-Gockeln übernommen. Remondis bestätigte gegenüber EUWID den Kauf des Familienunternehmens mit Sitz in Herne, der allerdings noch unter dem Vorbehalt der kartellrechtlichen Genehmigung steht.

Der Entsorgungsfachbetrieb war 1980 in Wanne-Eickel vom Ehepaar Helene Müntefering Gockeln und Karl-Heinz Gockeln gegründet worden. Unter anderem ist das Unternehmen, das in der zweiten Generation von den Geschwistern Ulrike und Karl-Heinz Gockeln jun. geführt wird, in der Altholz-Aufbereitung sowie in der Aktenvernichtung tätig.

Insgesamt werden über 100 Mitarbeiter beschäftigt. Der Umsatz von Müntefering-Gockeln soll nach unbestätigten Informationen bei ca. 15 Mio € liegen. Remondis erzielte im Jahr 2017 schätzungsweise 7,4 Mrd € Umsatz.

Diesen und weitere Artikel finden Sie in Ausgabe 25/2018 von EUWID Recycling und Entsorgung. Hier geht es zum E-Paper.

EUWID Recycling und Entsorgung erscheint jeden Mittwoch als Printausgabe. Premium-Abonnenten können die aktuelle Ausgabe bereits ab Dienstag 14.00 Uhr als E-Paper lesen.

Unsere Marktberichte stehen unseren Premium-Abonnenten frühzeitig online zur Verfügung.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an unseren Kundenservice.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − InwesD sieht weiterhin Deponiebedarf

Rewindo: Knapp 100.000 Tonnen PVC recycelt  − vor