|  
International» weitere Meldungen

Neuer Präsident für französischen Entsorgerverband

Phillippe Maillard von Suez ist neuer Präsident des französischen Entsorgerverbandes Fnade.
Phillippe Maillard
25.06.2018 − 

An der Spitze des französischen Entsorgerverbands Fnade steht erneut ein Vertreter des Umweltkonzerns Suez. Der Verband wählte Philippe Maillard, den stellvertretenden Generaldirektor der französischen Aktivitäten des Unternehmens, zum Präsidenten. Maillard folgt auf den 2015 zum Fnade-Präsidenten gewählten Jean-Marc Boursier, der im März zum Finanzchef von Suez ernannt wurde und zuvor die europäischen Entsorgungsaktivitäten des Konzerns leitete.

Maillard wies nach seiner Wahl auf die zahlreichen Herausforderungen für die Branche hin, darunter der Fahrplan für die Kreislaufwirtschaft der französischen Regierung vom April. Zu dessen Zielen gehört eine Halbierung der Abfalldeponierung und das Recycling aller Kunststoffabfälle ab 2025.

„Diese zahlreichen Herausforderungen fordern uns als Industrielle der Kreislaufwirtschaft, an der Seite der öffentlichen Stellen und der Interessenträger zu handeln, um die Realisierung dieser Ambitionen zu ermöglichen und dies auf Dauer," so Maillard.

EUWID Recycling und Entsorgung erscheint jeden Mittwoch als Printausgabe. Premium-Abonnenten können die aktuelle Ausgabe bereits ab Dienstag 14.00 Uhr als E-Paper lesen. 

Unsere Marktberichte stehen unseren Premium-Abonnenten frühzeitig online zur Verfügung.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an unseren Kundenservice.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Altpapier-Händler WPT geht an Chinesen

Baubeginn für neue MVV-Anlage im schottischen Dundee  − vor