ZWE: Rückstände aus der Müllverbrennung werden „unter den Teppich gekehrt“

Studie zu Verbrennungsrückständen von Equanimator im Auftrag von ZWE

Bei der Müllverbrennung fallen erhebliche Mengen an gefährlichen und nicht gefährlichen Rückständen an, von denen ein großer Teil auf Deponien abgelagert wird. Zu diesem Ergebnis gelangt eine Studie des britischen Beratungsunternehmens Equanimator im Auftrag der Umweltschutzorganisation Zero Waste Europe (ZWE). ZWE setzt sich für die Reduzierung von Abfällen ein und hält das für eine bessere politische Strategie, als vorrangig Abfälle von Deponien in die Verbrennung umzuleiten....

Weiterlesen mit

Sie können diesen Artikel nur mit einem gültigen Abonnement und erfolgter Anmeldung nutzen. Registrierte Abonnenten können nach Eingabe Ihres Benutzernamens und Passworts auf alle Artikel zugreifen.
- Anzeige -
Relevante Märkte
Hier finden Sie passende Marktberichte und Marktpreis-Tabellen

- Anzeige -