Weitere Sonderabfälle gehen nach Egmonton

|
|

Die Genehmigung für den Export von 10.000 Tonnen vermischter Sonderabfälle in die Abfallbehandlungsanlage Edmonton (vgl. EUWID Nr. 29/93) hat das Regierungspräsidium Stuttgart dem Enstorgungsunternehmen Weber, Salach, erteilt. Wie das Umweltministerium Baden-Württemberg jetzt mitteilte, ist das Unternehmen der ...

Weiterlesen mit

Sie können diesen Artikel nur mit einem gültigen Abonnement und erfolgter Anmeldung nutzen. Registrierte Abonnenten können nach Eingabe Ihres Benutzernamens und Passworts auf alle Artikel zugreifen.
- Anzeige -

Kategorie des Artikels
- Anzeige -