VKU: CDU-Staatssekretärin Katherina Reiche will Hauptgeschäftsführerin werden

|

Seit zwei Tagen grassieren Gerüchte, gestern bestätigte die Brandenburger CDU: Katherina Reiche, parlamentarische Staatssekretärin im Bundes-verkehrsministerium und langjährige Bundestagsabgeordnete, will neue Hauptgeschäftsführerin des Verbands Kommunaler Unternehmen (VKU) werden. Die 41-Jährige stellt sich morgen zur Wahl des Nachfolgers von Hans-Joachim Reck, der zum ersten September dieses Jahres sein Amt niederlegt.

Wie verschiedene Medien meldeten, soll es neben Reiche keine weiteren Kandidaten für das höchste VKU-Amt geben. Dass Reiche gute Aussichten auf den Posten der Hauptgeschäftsführerin hat, deutet indes die Meldung des Nachrichtenmagazins „Der Spiegel“ an, die Christdemokratin habe bereits ihr Bundestagsmandat niedergelegt.

Reiche sitzt bereits seit 1998 für die CDU im Bundestag. Vor ihrer Tätigkeit im Verkehrsministerium war Reiche Staatssekretärin im Umweltministerium. 

Kritik kam von der Organisation LobbyControl. Ein Wechsel von der Politik in die Wirtschaft sei ohne Karenzzeit nicht akzeptabel. Ebenfalls morgen wird im Bundestag ein Gesetzesentwurf vorgelegt, mit dem der Wechsel von Politikern in die Wirtschaft künftig stärker reglementieren soll.

Update 4. Februar 2015:

Reiche wurde von den Spitzengremien des VKU zur neuen Hauptgeschäftsführerin gewählt.

- Anzeige -

Themen des Artikels
Kategorie des Artikels
- Anzeige -