Umweltbundesamt plädiert für schrittweisen Verzicht auf Anbau von Energiepflanzen

„Bioenergiepolitik mit Fokus auf Rest- und Abfallstoffe neu ausrichten“

|
|

Wegen sich verschärfender Nutzungskonkurrenzen um Landflächen plädiert das Umweltbundesamt (UBA) für einen schrittweisen Verzicht auf den Anbau der üblichen Energiepflanzen wie Mais, Raps oder Palmöl. Förderungswürdig seien stattdessen Technologien und Konzepte, die Alt- und Reststoffe wie Lebensmittel- oder ...

Weiterlesen mit

Sie können diesen Artikel nur mit einem gültigen Abonnement und erfolgter Anmeldung nutzen. Registrierte Abonnenten können nach Eingabe Ihres Benutzernamens und Passworts auf alle Artikel zugreifen.
- Anzeige -
- Anzeige -