U-Haft für Jugendlichen nach Brandstiftung an Müllcontainern

Die Polizei hat einen 19-Jährigen festgenommen, der für mehrere Brandstiftungen an Müllcontainern in Neumünster bei Kiel verantwortlich sein soll.

Seit dem 27. April habe es immer wieder Brandstiftungen an Abfallcontainern im Stadtgebiet gegeben, teilte die Polizei mit. Allein vom 1. bis 3. Juni kam es demnach zu insgesamt vier Bränden in der Innenstadt. Die Brandobjekte befanden sich dabei zunehmend in der Nähe von Gebäuden und insbesondere einer Tankstelle.

Der Anfangsverdacht gegen den Jugendlichen, der in der Nähe der Brandorte lebt und sich wiederholt in der Nähe von Polizeieinsätzen aufhielt, verstärkte sich durch Zeugenbefragungen. Er wurde am 4. Juni von der Polizei beobachtet und konnte nach dem Anzünden eines Müllcontainers festgenommen werden. Wegen Wiederholungsgefahr wurde von einem Haftrichter Untersuchungshaft angeordnet. (dpa)

- Anzeige -
Relevante Märkte
Hier finden Sie passende Marktberichte und Marktpreis-Tabellen

Themen des Artikels
Kategorie des Artikels
- Anzeige -