Thyssenkrupp Rothe Erde nimmt Pyrolyseanlage in Betrieb

Der Dortmunder Industriebetrieb Thyssenkrupp Rothe Erde hat in Lippstadt eine Pyrolyseanlage in Betrieb genommen, die Restholz zu Pflanzenkohle vergast. Eigenen Angaben zufolge verantwortet das Hamburger Start-Up Novocarbo GmbH die Qualitätssicherung des Produktionsprozesses, vertreibt die Pflanzenkohle und erzeugt und vermarket die entstehenden Kohlenstoffentnahmezertifikate. Das Anlagenbau- und Umwelttechnikunternehmen Pyreg GmbH aus dem rheinland-pfälzischen Dörth hat die Pyrolyseanlage „PX1500“ und damit die neuste Generation seiner NetZero-Technologie geliefert....

Weiterlesen mit

Sie können diesen Artikel nur mit einem gültigen Abonnement und erfolgter Anmeldung nutzen. Registrierte Abonnenten können nach Eingabe Ihres Benutzernamens und Passworts auf alle Artikel zugreifen.
- Anzeige -
- Anzeige -