swb Entsorgung steigert Umsatz im Jahr 2021

|
|

Die Entsorgungssparte des Bremer Energieversorgers swb hat im vergangenen Jahr 74,06 Mio € umgesetzt. Das waren rund 2,5 Mio € mehr als 2020, als der Konzern mit dem Müllheizkraftwerk (MHKW) und dem Mittelkalorik-Kraftwerk (MKK) 71,57 Mio € erlöst hat, ist dem im Mai veröffentlichten Geschäftsbericht der swb für 2021 zu entnehmen. Insgesamt hat der swb-Konzern im vergangenen Jahr mit 1,17 Mrd € etwas mehr umgesetzt als 2020, als sie die Erlöse auf 1,14 Mrd € summierten. Das Konzernjahresergebnis stieg von 55,4 Mio € auf 63,8 Mio €.

Im deutschen Entsorgungsmarkt seien bevorzugt eher kurzlaufende Lieferverträge für 2021 abgeschlossen worden, heißt es im Geschäftsbericht der swb. Das Spotgeschäft in Deutschland sowie das Auslandsgeschäft habe daher bei der Mengenabsicherung weiterhin eine große Bedeutung. Für 2021 seien die notwendigen Abfallmengen zu auskömmlichen Konditionen vorhanden gewesen. Eine Vollauslastung beider Anlagen könne nur über eine Kombination von In- und Auslandsmengen sichergestellt werden. Aufgrund des Brexits, der Corona-Pandemie und des Krieges in der Ukraine bestehe ein erhöhtes Risiko, die Anlagen zumindest zeitweise nicht voll auslasten zu können, schreibt swb. Auch wenn die Konzernspitze den regionalen Entsorgungsmarkt als das Rückgrat der swb Entsorgung betrachtet, brauchen die Bremer also nach wie vor ausländische Abfallmengen, um die Anlagen auszulasten und am Markt auskömmliche Preise durchzusetzen....

Weiterlesen mit

Sie können diesen Artikel nur mit einem gültigen Abonnement und erfolgter Anmeldung nutzen. Registrierte Abonnenten können nach Eingabe Ihres Benutzernamens und Passworts auf alle Artikel zugreifen.
- Anzeige -
Relevante Märkte
Hier finden Sie passende Marktberichte und Marktpreis-Tabellen

Themen des Artikels
Kategorie des Artikels
- Anzeige -