Steag mit deutlichem Umsatz- und Ergebniszuwachs in 2021

|
|

Steag steigert Umsatz und Ergebnis 2021 deutlich

Der Essener Energiekonzern Steag hat im vergangenen Jahr Umsatz und Gewinn deutlich gesteigert. Wie das Unternehmen bekanntgab, stiegen die Umsatzerlöse von 2,02 Mrd € im Jahr 2020 aus 2,77 Mio € im Berichtsjahr an. Besonders erfreulich seien die Ergebniszuwächse bei Großbatteriespeichern, im Geschäftsfeld dezentrale Anlagen und in der thermischen Abfallverwertung gewesen, schreibt der Konzern in seiner Mitteilung hinsichtlich des veröffentlichten Jahresabschlusses.

Die Steag ist mit der TA Lauta und dem IKW Rüdersdorf bei Berlin im Geschäft mit der Abfallverbrennung. Beide Anlagen kommen zusammen auf eine Verbrennungskapazität von knapp 500.000 Tonnen pro Jahr.

Im Wesentlichen ist der Umsatzanstieg jedoch auf die deutlich gestiegenen Strompreise zurückzuführen. Die gute Entwicklung auf der Einnahmeseite hat zu einem deutlich verbesserten Ergebnis geführt. Das Ergebnis vor Ertragssteuern stieg von -117,4 Mio € auf 282 Mio €. Das Konzernergebnis nach Steuern, das 2020 noch einen negativen Wert von -170,3 Mio € auswies, verbesserte sich um 477,9 Mio € auf 307,6 Mio €.

- Anzeige -
Relevante Märkte
Hier finden Sie passende Marktberichte und Marktpreis-Tabellen

Themen des Artikels
Kategorie des Artikels
- Anzeige -