Spatenstich für Sero Lausitz auf Tagebau-Gelände Jänschwalde

Mit einem symbolischen Spatenstich hat am Mittwoch der Bau des Sekundärrohstoff-Zentrums (Sero Lausitz) auf dem Gelände des Tagebaus Jänschwalde begonnen. Die Anlagen für die Tochter des Energieunternehmens Leag werden überwiegend in bereits bestehenden Gebäudeteilen der Tagesanlagen des Tagebaus errichtet, wie das Unternehmen mitteilte....

Weiterlesen mit

Sie können diesen Artikel nur mit einem gültigen Abonnement und erfolgter Anmeldung nutzen. Registrierte Abonnenten können nach Eingabe Ihre E-Mail Adresse und Passworts auf alle Artikel zugreifen.
- Anzeige -

Themen des Artikels
Kategorie des Artikels
- Anzeige -