Soex liefert erste Alttextilien für Renewcell-Anlage in Sundsvall

|
|

Nach dem zum Jahresanfang bekannt gegebenen Belieferungsvertrag über Alttextilien von Soex an das schwedische Unternehmen Renewcell sind nun die ersten Container auf den Weg gebracht. „Renewcell hat uns einen möglichen Weg für eine nachhaltige Lösung für textile Abfälle aufgezeigt, den wir bei Soex für sinn- und wertvoll für die Kreislaufwirtschaft in der Textilindustrie ansehen“, erklärte Soex-Geschäftsführer Walter J. Thomsen in der vergangenen Woche.

„Solange sich das ,design for recycling‘ in der Textilwirtschaft noch nicht durchgesetzt hat, sind Recycling-Lösungen wie die von Renewcell absolut wichtig, um kostbare Baumwollabfälle als Sekundärrohstoff in den Kreislauf der Textilherstellung zurückzubringen“, so Thomsen weiter.

Neben Soex sollen auch Texaid aus der Schweiz und Sysav aus Schweden jedes Jahr „tausende Tonnen“ von Textilabfällen für das Recycling in die im Bau befindliche Anlage von Renewcell beim Papier- und Zellstoffwerk Ortviken des Konzerns SCA im ostschwedischen Sundsvall liefern. Dabei handele es sich um Kleidungsstücke und andere Textilien, die sich nicht als Secondhand-Ware vermarkten lassen. Erste Gespräche zwischen Soex und Renewcell hätten bereits 2014 begonnen, als sich Renewcell noch in der Laborphase befand.

Den kompletten Bericht lesen Siein EUWID Recycling und Entsorgung 09/2022. Für Kunden unseres Premium-Angebots steht die Ausgabe bereits ab Dienstag, 14 Uhr, als E-Paper zur Verfügung:

E-Paper - EUWID Recycling und Entsorgung

- Anzeige -
Relevante Märkte
Hier finden Sie passende Marktberichte und Marktpreis-Tabellen

Themen des Artikels
Kategorie des Artikels
- Anzeige -