Transformation der Stahlbranche: BDSV kritisiert Fokussierung auf „grünen Stahl“

Schrott kommt zu kurz / Recycler machen Front gegen Exportbeschränkungen

|
|

Die deutsche Stahlindustrie will CO2 einsparen und langfristig klimaneutral produzieren. Hierzu will die Branche mit staatlicher Unterstützung in klimaneutrale Technologien und Verfahren, allen voran in die wasserstoffbasierte Produktion von „grünem" Stahl mittels der sogenannten Direktreduktionstechnologie ...

Weiterlesen mit

Sie können diesen Artikel nur mit einem gültigen Abonnement und erfolgter Anmeldung nutzen. Registrierte Abonnenten können nach Eingabe Ihres Benutzernamens und Passworts auf alle Artikel zugreifen.
- Anzeige -

Themen des Artikels
Kategorie des Artikels
- Anzeige -