Sabic und Landbell werben für chemisches Recycling

Der Betreiber von Rücknahmesystemen, Landbell, und der Chemiekonzern Sabic werben bei Markenartiklern sowie Kunststoff- und Verpackungsherstellern für den Einsatz hochwertiger recycelter Kunststoffe aus dem Gelben Sack.

Beide Unternehmen haben nach eigenen Angaben eine langfristige Kooperationsvereinbarung unterzeichnet, um den Ausbau des chemischen Recyclings zu etablieren und weiterzuentwickeln. Die Zusammenarbeit baut auf dem Erfolg eines Recyclingprojekts auf, das Landbell und Sabic letztes Jahr zusammen mit Mars abgeschlossen hatten, um schwer zu recycelnde Kunststoffverpackungen in Lebensmittel-Verpackungen zurückzuführen. Dabei wurden Mischkunststoffabfälle von Landbell gesammelt und zur Herstellung von zertifiziertem Polypropylen (PP) als Teil des Trucircle-Portfolios von Sabic wiederverwendet.

Landbell und Sabic wollen nun andere Markenartikelhersteller sowie Kunststoff- und Verpackungshersteller dazu ermutigen, Kreislauflösungen aus recycelten Post-Consumer-Kunststoffverpackungen in ihre Produktanwendungen zu integrieren. Es sollen Partner der nachgelagerten Wertschöpfungskette in dieses Konzept integriert werden, um aufzuzeigen, dass Kreislaufprojekte das Potenzial haben, den Wert von gebrauchten Kunststoffen zu erhalten und in neue Materialströme zurückzuführen.

Im Rahmen der Zusammenarbeit liefert Landbell gemischte Kunststoffverpackungsabfälle aus dem Gelben Sack als Rohmaterial. In einer speziellen Vorbehandlungsanlage, die von der A. Siemer Entsorgung betrieben wird, werden die Mischkunststoffabfälle durch weitere Sortier- und Reinigungsprozesse für das weitergehende Recycling vorbereitet. Die Verpackungsabfälle werden dann in der Sabic Plastic Energy Advanced Recycling Unit, die sich derzeit in der Endphase des Baus befindet, als Rohmaterial anstelle von fossilen Rohstoffen im Produktionsprozess genutzt, um die hochwertigen zertifizierten Polymere von Sabic für Anwendungen wie Verpackungen mit Lebensmittelkontakt und andere hochwertige Anwendungen herzustellen.

Das gemeinsame Ziel von Landbell und Sabic ist es, die Stärken beider Unternehmen zu bündeln, um eine wirtschaftliche und nachhaltige Wertschöpfungskette für gebrauchte Kunststoffverpackungen zu entwickeln und so die Mengen im Bereich hochwertig recycelter Kunststoffe zu steigern.

- Anzeige -

Themen des Artikels
Kategorie des Artikels
- Anzeige -