Rhenus übernimmt Holzunternehmen Bruno Reimann

Die Rethmann-Tochtergesellschaft Rhenus mit Sitz in Holzwickede übernimmt die Bruno Reimann GmbH & Co. KG mit ihren Geschäftsfeldern Holzernte, Holzlogistik und Holzhandel.

Die Übernahme durch den Logistikdienstleister ist beim Bundeskartellamt zur Fusionskontrolle angemeldet.

Ausweislich des zuletzt verfügbaren Jahresabschlusses erzielte das Bad Harzburger Unternehmen mit seinen durchschnittlichen 55 Mitarbeitern im Geschäftsjahr 2020 einen Umsatz von knapp 22 Mio € sowie einen Jahresüberschuss von rund 310.000 €. Seit 2004 besitzt Holz-Reimann eigene Holz-Verladebahnhöfe im Nordharz in Langelsheim/Harz, im Südharz in Herzberg am Harz und im Weserbergland in Stadtoldendorf. Dort werden sowohl Einzelwaggons als auch Ganzzüge mit Rohholz beladen.

- Anzeige -

Themen des Artikels
Kategorie des Artikels
- Anzeige -