Reclay und Borealis mit Recelerate am Start

Das Joint Venture der OMV-Tochter Borealis und der Reclay-Gruppe zum Kunststoffrecycling heißt Recelerate GmbH. An dem neuen Unternehmen halten beide Partner – wie berichtet – jeweils 50 Prozent der Anteile und der Stimmrechte. Beide Unternehmen wollen damit die steigende Marktnachfrage nach Rezyklaten für High-End-Kunststoffanwendungen bedienen.

Durch die neue Vereinbarung erhalte Borealis Zugang zu einer sicheren und beständigen Versorgung mit Rohstoffen in Form von Leichtverpackungsabfällen (LVP), die Reclay im Rahmen des dualen Systems in Deutschland sammelt.

Ein Ziel ist, dass Borealis die für Reclay sortierten Kunststoffverpackungsabfälle in eigenen Anlagen recycelt. Die neue Gesellschaft mit Reclay soll den Angaben zufolge auch einen Teil der sortierten Kunststoffe an andere Abnehmer vermarkten. Mit Recelerate sollen neue und effizientere Lösungen geschaffen werden, um LVP-Abfälle zu verwalten, sortieren und zu recyceln, hieß es weiter.

- Anzeige -
Relevante Märkte
Hier finden Sie passende Marktberichte und Marktpreis-Tabellen

Themen des Artikels
Kategorie des Artikels
- Anzeige -