Rechnungshof Rheinland-Pfalz kritisiert unzureichende Rückbauvorsorge für Windkraftanlagen

Der Landesrechnungshof Rheinland-Pfalz hat in seinem Jahresbericht 2024 auf Mängel bei der Rückbauvorsorge von Windenergieanlagen (WEA) im Bundesland hingewiesen. Möglicherweise könnten auf die öffentlichen Haushalte finanzielle Risiken in Millionenhöhe zukommen, weil bei der Genehmigung von Anlagen häufig keine konkreten Vorgaben zum Umfang von Rückbauverpflichtungen und zu einer ausreichenden Kostenübernahme gemacht wurden.

Details zum erwarteten Kostenrisiko und zu Regelungen, die den Rückbau durch Anlagenbetreiber sichern sollen, erfahren Abonnenten hier...

Weiterlesen mit

Sie können diesen Artikel nur mit einem gültigen Abonnement und erfolgter Anmeldung nutzen. Registrierte Abonnenten können nach Eingabe Ihre E-Mail Adresse und Passworts auf alle Artikel zugreifen.
- Anzeige -

Themen des Artikels
Kategorie des Artikels
- Anzeige -