Rebat meldet erneut Plus von mehr als 50 Prozent bei der Batteriesammlung

Das Batterierücknahmesystem Rebat hat im vergangenen Jahr insgesamt fast 15.500 Tonnen Altbatterien gesammelt. Das entspricht einer Steigerung um etwas mehr als die Hälfte gegenüber 2020. Im Vergleich zu 2018 hat das System seine Sammelmenge somit fast verdreifacht.

Die Zahl der ans Rebat-System angeschlossenen Hersteller erhöhte sich im letzten Jahr um rund 200 auf über 1.300. Die von ihnen auf den Markt gebrachte Menge an Neubatterien nahm im Jahresvergleich um ein Achtel auf fast 30.600 Tonnen zu.

Die Sammelquote für 2021 beziffert Rebat auf 51,7 Prozent. Damit wurde die im Batteriegesetz geforderte Mindestquote von 50 Prozent erreicht.

In welchem Umfang Rebat freiwillig Sammelmengen an andere Systeme abgegeben hat, wie sich die Zahl der Sammelstellen des Systems entwickelt hat und wie sich Sammel- und Inverkehrbringungsmengen im letzten Jahr zusammensetzten lesen Sie hier ...

Weiterlesen mit

Sie können diesen Artikel nur mit einem gültigen Abonnement und erfolgter Anmeldung nutzen. Registrierte Abonnenten können nach Eingabe Ihres Benutzernamens und Passworts auf alle Artikel zugreifen.
- Anzeige -

Themen des Artikels
Kategorie des Artikels
- Anzeige -