Pyrum: JV für Altreifenpyrolyse in Tschechien geplant

Die Pyrum Innovations AG plant zusammen mit einem tschechischen Energiekonzern den Bau einer Pyrolyseanlage für Altreifen in Tschechien. Ein entsprechender Consultingvertrag sei mit einer Tochtergesellschaft der Unternehmensgruppe unterzeichnet, um die Genehmigung für den Bau der Reifenrecyclinganlage vorzubereiten und den Bauantrag einzureichen.

Die neue Anlage mit einer Kapazität von 20.000 Tonnen Altreifen pro Jahr soll in der tschechischen Grenzregion zu Deutschland entstehen und im Jahr 2025 den Betrieb aufnehmen. Der im Bereich der Energie- und Kreislaufwirtschaft tätige tschechische Partner betreibe auf dem Grundstück bereits ein Kraftwerk und verfüge daher über eine Gasturbine, die das Pyrolysegas zukünftig mitverstromen soll, teilte Pyrum weiter mit. Damit könne von Synergien und den bestehenden Strukturen bei der Planung und Umsetzung des neuen Werks profitiert werden.

Wie Pyrum-Chef Pascal Klein erklärte, passe der Ansatz, die vorhandene Infrastruktur zum Betrieb der neuen Reifenrecyclinganlage zu verwenden, perfekt zu Pyrums Engagement für Nachhaltigkeit. „Gemeinsam mit unserem Partner werden wir zur Kreislaufwirtschaft beitragen und eine nachhaltige Lösung für das Altreifenrecycling in Tschechien bieten.“

Für den Bau und Betrieb der neuen Anlage soll ein Joint Venture gegründet werden, an dem sich Pyrum mit voraussichtlich 30 Prozent beteiligen wird. Im Rahmen des Consulting-Vertrags werde Pyrum das Basic Engineering durchführen sowie Teile der Genehmigungsunterlagen für das neue Werk erstellen. Das Grundstück biete außerdem ausreichend Platz für zukünftige Kapazitätserweiterungen. Bereits 2027 könne eine Verdopplung der Recyclingkapazitäten erfolgen. Neben Pyrums Stammwerk in Dillingen, dem Joint Venture Revalit GmbH und den bereits verkündeten Plänen für den Bau von Pyrolysewerken zusammen mit Suez Recycling and Recovery in Großbritannien und Thermo Lysi SA in Griechenland stellen die Pläne in Tschechien nun das insgesamt fünfte konkrete Vorhaben zum Bau einer Pyrolyseanlage dar.      

- Anzeige -

Themen des Artikels
Kategorie des Artikels
- Anzeige -