Primobius will Ende April erste Schwarzmasseprodukte liefern und erhält Betriebsgenehmigung für die Anlage in Hilchenbach

Der Batterierecycler Primobius möchte erste Schwarzmasseprodukte aus seiner Anlage im westfälischen Hilchenbach Ende April an einen deutschen Metallrecyclingbetrieb ausliefern.

Die Anlage des Joint-Ventures, gegründet vom deutschen Anlagenbauer SMS aus Düsseldorf und dem australischen Bergbauunternehmen Neometals, weist aktuell eine Kapazität von etwa zehn Tagestonnen auf....

Weiterlesen mit

Sie können diesen Artikel nur mit einem gültigen Abonnement und erfolgter Anmeldung nutzen. Registrierte Abonnenten können nach Eingabe Ihres Benutzernamens und Passworts auf alle Artikel zugreifen.
- Anzeige -

Themen des Artikels
Kategorie des Artikels
- Anzeige -