Mehr Firmen setzen auf mobile Geräte aus zweiter Hand

Die Aufbereitung mobiler Geräte wie Tablets und Smartphones gewinnt für Unternehmen in Deutschland offensichtlich an Bedeutung. In der Bundesrepublik setzen immer mehr Firmen auf mobile Geräte aus zweiter Hand.

Einer Befragung des Instituts für Management- und Wirtschaftsforschung zufolge setzen 40 Prozent der Unternehmen mit 100 und mehr Beschäftigten ein sogenanntes Refurbishment-Konzept ein. Viele weitere planen dies in den nächsten zwei Jahren einzuführen. Beim „Refurbishing“ werden Produkte zum Zwecke der Wiederverwendung überholt oder in Stand gesetzt....

Weiterlesen mit

Sie können diesen Artikel nur mit einem gültigen Abonnement und erfolgter Anmeldung nutzen. Registrierte Abonnenten können nach Eingabe Ihres Benutzernamens und Passworts auf alle Artikel zugreifen.
- Anzeige -

Themen des Artikels
Kategorie des Artikels
- Anzeige -