KKMV sichert sich Grundstück für geplante Anlage in Rostock

Klärschlamm

|
|

Um die geplante Klärschlammverwertungsanlage neben der zentralen Kläranlage in Rostock-Bramow errichten zu können, pachtet die Klärschlamm-Kooperation Mecklenburg-Vorpommern GmbH (KKMV) ein entsprechendes Grundstück von den Stadtwerken Rostock. Der Erbbaupachtvertrag sichere der KKMV ein rund 8.500 Quadratmeter ...

Weiterlesen mit

Sie können diesen Artikel nur mit einem gültigen Abonnement und erfolgter Anmeldung nutzen. Registrierte Abonnenten können nach Eingabe Ihres Benutzernamens und Passworts auf alle Artikel zugreifen.
- Anzeige -
Relevante Märkte
Hier finden Sie passende Marktberichte und Marktpreis-Tabellen

Themen des Artikels
Kategorie des Artikels
- Anzeige -