Im Rhein-Sieg-Kreis vorerst keine gemeinsame Wertstofftonne

|

Die als Pilotprojekt geplante gemeinsame Wertstofftonne von dualen Systemen und dem Rhein-Sieg-Kreis dürfte es vorerst nicht geben. Die Duales System Deutschland GmbH (DSD) schreibt den kompletten Auftrag für Leichtverpackungen im Kreis als Sacksammlung aus - wie bisher auch. Grund dafür soll unter anderem die fehlende Zustimmung des Bundeskartellamtes sein, das noch Fragen hinsichtlich der Vereinbarkeit des Konzeptes mit Verpackungsverordnung an das Landesumweltamt Nordrhein-Westfalen gestellt hatte.

DSD erklärte die Entwicklung auf Anfrage von EUWID folgendermaßen: „Nachdem eine Entscheidung der zuständigen Behörden zur geplanten Ausschreibung der Wertstofftonne im Rhein-Sieg-Kreis ab 2012 nicht rechtzeitig zu erreichen war, werden über die elektronische Plattform der dualen Systeme folgende Rahmenbedingungen für die Einsammlung von Leichtverpackungen im Rhein-Sieg-Kreis bekannt gegeben: Leichtverpackungen werden im gesamten Kreisgebiet über den Gelben Sack im 28-tägigen Entsorgungsrhythmus eingesammelt. Für dieses Los wird die Abgabefrist verlängert. Der Rhein-Sieg-Kreis ist über diese Vorgehensweise informiert.“

- Anzeige -

Kategorie des Artikels
- Anzeige -