Gebrauchte Batterien Ursprung des Feuers bei Lkw-Brand auf A 57

Der Brand eines Lkw auf der A 57 bei Alpen im Kreis Wesel Anfang Juni wurde wohl durch gebrauchte Batterien im Laderaum ausgelöst. Ein Defekt am Fahrzeug wurde ausgeschlossen. Das bestätigte die Polizei gegenüber EUWID.

Ob es sich bei den entflammten Akkus um Consumer- oder Elektroautobatterien handelte, konnte die Polizei nicht sagen. Die Batterien wurden von einem niederländischen Speditionsunternehmen transportiert.

Bei dem Brand waren etwa 130 Einsatzkräfte vor Ort. Die Löscharbeiten gestalteten sich schwierig, da immer wieder einzelne Batterien wie „Geschosse“ umherflogen.

Das Feuer griff vom Fahrzeug auf ein anliegendes Waldgebiet über. Insgesamt musste die Feuerwehr Alpen etwa 1.000 Quadratmeter Vegetation ablöschen. Der Lkw brannte völlig aus. Die Autobahn war über Stunden hinweg vollgesperrt.

- Anzeige -

Themen des Artikels
Kategorie des Artikels
- Anzeige -